Nachdem das Probenmaterial im Labor eingelangt ist, wird von den Zellen der Mundschleimhaut, die sich auf den Bürsten befinden, die DNA isoliert. Diese wird dafür verwendet insgesamt 1800 genetische Marker zu bestimmen. Die genetischen Marker sind variable Bereiche in der Hunde-DNA die für die Rassebestimmung ausgewählt wurden. Durch gezielte Analysen von diesen Markern können Ähnlichkeiten aber auch Unterschiede zwischen verschiedenen Rassen festgestellt werden.
Die statistische Auswertung erfolgt mit der getesteten DNA unter Verwendung eines komplexen statistischen Algorithmus, der unzählige Abgleiche durchführt. Dieser scannt die 1800 genetischen Marker und sucht nach Übereinstimmungen mit rassespezifischen Signaturen in der Datenbank. Für jede Markerübereinstimmung in einer Rasse wird ein Wert vergeben der eine Aussage darüber liefert, wie gut der Treffer ist. Basierend auf den Markeranalysen der eingesandten Probe, wird nach der besten Kombination von Rassen selektiert, verglichen mit der Datenbank zahlreicher Rassehunde. Weiter Informationen wie eine Rassebestimmung bei Mischlingen genau funktioniert erhalten Sie hier.

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Category: Allgemeine Fragen

← Faqs